Der ältere Pilot kommt zum Flugarzt und muss sich untersuchen…

Der ältere Pilot kommt zum Flugarzt und muss sich untersuchen lassen. Alles ist bestens in Ordnung, Leber, Milz, Magen, Reflexe. Zum Schluss kommt der Sehtest und der Arzt meint zum Piloten (den er gut kennt):
A: So, jetzt lies mir doch noch schnell die Buchstaben da auf der Tafel vor, das war es dann.
P: Welche Tafel?
Der Pilot darf sich noch etwas näher hinstellen (man kennt sich ja so gut), woraufhin er meint:
P: Ach du meinst den grauen Fleck da.
A: Ok, noch was näher.
Das Spiel geht so eine ganze Zeit, der Pilot ist praktisch blind. Erst als er auf Instrumentenbrettentfernung herangekommen ist, kann er auf einmal alles lesen, sogar das Copyright unten in der Ecke.
A: Tja, tut mir leid, aber mit den Augen kann ich dich nicht mehr fliegen lassen.
P: Aber wieso denn, es ist doch sowieso alles vollautomatisch und du wirst nicht bestreiten können, dass ich alle Instrumente perfekt ablesen kann.
A: Ok, ok, ich seh ja ein, dass bei euch mittlerweile fast alles automatisch funktioniert, bei Start und Flug hätte ich auch keine Bedenken, aber bei der Landung muss man doch immer noch was nach draussen schauen.
P: Ooooch, das ist kein Problem. Ich sorge immer dafür, dass neben mir ein junger, unerfahrener Copilot sitzt und wenn ich die Kiste auf dem Leitstrahl habe, dann schaue ich mir nur noch meinen Copiloten an. Wenn der dann brüllt: OH MEIN GOTT!!!!!, dann nur noch gaaaaaanz langsam abfangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.