Tagged: Bonn - WITZE

Kommt ein Mann Samstag nachmittags in Bonn am Hauptbahnhof an…

Kommt ein Mann Samstag nachmittags in Bonn am Hauptbahnhof an und will sich ein Taxi nehmen. Er geht zum Taxistand und fragt den Taxifahrer, wieviel eine Fahrt nach Remagen kostet.„50 Mark“, sagt der Taxifahrer.Sagt der Mann, „ich hab aber nur 40 Mark, kannst Du mich trotzdem nach Remagen fahren?“„Nee, sagt der Taxifahrer, die Fahrt nach Remagen kostet 50 Mark.“„Na gut“, sagt der Mann, „dann fahr mich eben so weit, wie die 40 Mark reichen“.Der Taxifahrer fährt los bis Oberwinter (für Ortsunkundige: kurz vor Remagen) und sagt, „Sorry, die 40 Mark sind jetzt alle, raus.“Sagt der Mann, „Guck mal, es regnet und es sind doch nur noch ein paar Kilometer bis Remagen, kannst Du nicht einfach ne Ausnahme machen?“„Nee, raus!“Eine Woche später, wieder Bonner Hauptbahnhof. Wieder kommt der Mann an und braucht ein Taxi. Diesmal stehen 8 Taxis am Taxistand und im letzten sitzt der Taxifahrer von letzter Woche. Der Mann geht zum 1. Taxi und fragt: „Was kostet die Fahrt nach Remagen?“„50 Mark.“„Okay, hier hast Du 100 Mark. 50 Mark, wenn Du mich nach Remagen fährst und 50 Mark, wenn Du mir einen bläst.“Der Taxifahrer wird rot und brüllt „Mach bloß, daß Du davonkommst, Du Schwein.“Der Mann geht zum zweiten Taxi, und fragt wieder das gleiche. „Was kostet die Fahrt nach Remagen?“„50 Mark.“„Okay, hier hast Du 100 Mark. 50 Mark, wenn Du mich nach Remagen fährst und 50 Mark, wenn Du mir einen bläst.“Der Taxifahrer reagiert genau wie der erste. So geht das die ganze Reihe durch, bis der Mann zum letzten Taxifahrer kommt (dem von letzter Woche). Wieder: „Was kostet die Fahrt nach Remagen?“„50 Mark, weißt Du doch noch von letzter Woche.“„Gut“, sagt der Mann, „hier hast Du 100 Mark. 50 Mark, wenn Du mich nach Remagen fährst, und 50 Mark, wenn Du jetzt im Vorbeifahren allen Kollegen zuwinkst…“

An die Tür des Weißen Hauses in Washington klopft ein…

An die Tür des Weißen Hauses in Washington klopft ein kleinesTeufelchen. Die Tür wird geöffnet. „Ich bin das kleine Teufelchenmit dem kleinen goldenen Eimerchen, ich will hier klauen !“„Hau bloss ab, sonst kommst Du nach Sing Sing !“ Tür zu.Das Teufelchen geht nach Bonn. „Ich bin das kleine Teufelchen mitdem kleinen goldenen Eimerchen, ich will hier klauen !“„Verschwinde, sonst wird der Verfassungsschutz in die Mangelnehmen !“ Tür zu. Schliesslich kommt das Teufelchen nach Berinund klopft an die Tür des Regierungssitzes. Ich bin das kleineTeufelchen – nanu wo ist denn bloss mein kleines goldenes Eimerchen?“


Ein Penner überlegt sich, wie er am besten an Geld…

Ein Penner überlegt sich, wie er am besten an Geld kommt. Denkt er, die Politiker die haben ja immer sehr viel Geld! Gesagt getan. Er setzt sich vor den Bundestag in Bonn und fängt an, Gras zu fressen. Kommt der Helmut Kohl vorbei und meint: „Ja, was machst du denn da? Warum frißt du denn Gras?“ Meint der Penner:“Ja, die Zeiten sind schlecht, da muß man schon mal Gras fressen.“ Meint der Helmut:“ Gut hier hast du 100 Mark, kauf dir was Schönes zu essen.“ Der Penner ist total happy, rennt unter die Brücke und gibt einen aus. Die ganze Nacht wird gefeiert. Da meint Penner Paule: „Das muß ich auch mal probieren. Wenn es bei dem anderen geklappt hat, schaff ich das auch.“ Also geht Paule zum Bundestag, setzt sich vorne hin und frißt Gras. Kommt Norbert Blüm raus und sagt:“ JA, was machst du denn da?“ Paul: „ja, die Zeiten sind schlecht, jaaaaaaa, da muß man schon mal Gras fressen.“ Blüm überlegt kurz und meint dann:“ Komm, hier hast Du 2,50 DM, fahr auf das andere Rheinufer, da wächst das Gras 2 Meter hoch!“