Werde unser Fan

Unser Tipp

Du kannst dir hier alle lustigen Witze und krassen Sprüche kopieren und sie dann per Whatsapp über dein Hand versenden, per email an deine Freunde schicken oder sie auf deiner Facebook Pinwand posten :-)

Witze mit dem Suchbegriff: Herr

Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >

Arzt: "Ich warne sie, sie werden nicht alt, wenn sie das Biertrinken nicht aufgeben !"
Kunibert: "Da haben sie ganz recht. Herr Doktor, ein guter Tropfen haelt jung."

"So weit brauchen sie ihren Mund nun auch nicht aufzumachen", meint der Zahnarzt.
"Ich denke, sie muessen so viel Platz fuer die Instrumente haben, Herr Doktor", meint Kunibert.
"Schon richtig, aber ich selbst bleibe ja draussen."

"Herr Ober, ich moechte etwas essen, was ich bisher noch nie gehabt habe."
Darauf der Ober: "Wie waer es dann mit Hirn, mein Herr ?"

Kunibert fragt in der Buchhandlung: "Haben sie das Buch 'Der Herr im Haus ist der Mann' ?"
Antwortet die Buchhaendlerin: "Maerchenbuecher haben wir in der ersten Etage."

Kunibert kommt zum Friseur: "Bitte, all drei recht kurz !"
"Wie meinen der Herr ?" antwortet der Friseur.
Kunibert: "Die Haare, den Bart und die Gespraeche !"

Aufgeregt erzaehlt Kunibert seinem Arzt: "Herr Doktor, immer habe ich Kopfschmerzen, Reissen im den Armen, Bruststiche, Magenschmerzen, Hexenschuss im Ruecken, meine Knie und Fuesse tun mir weh, dazu dieses Ohrensausen und Augenflimmern. Koennen Sie mir sagen, was mir fehtlt?"
"Was soll Ihnen denn schon fehlen", meint der Arzt, Sie haben doch schon alles!"

"Herr Ober, da ist ein Haar in der Suppe !" beschwert sich Kunibert.
"Irrtum", klaert der Ober auf, "das sind nur die Wimpern der Fettaugen."

Kunibert: "Herr Ober, bringen Sie mir das, was der Herr dort drueben isst."
"Gern, aber ich glaube, er wird es sich nicht gerne wegnehmen lassen."

Kunibert fuehlt sich ueberhaupt nicht wohl und geht zum Arzt. "Herr Doktor ich fuehle mich in letzter Zeit so erschoepft und muede."
"Vielleicht arbeiten sie zuviel?"
"Ach das geht eigentlich. Frueher mussten wir ja vierzig Stunden arbeiten, jetzt sind es fuenf Stunden weniger." "Na bitte", meint der Arzt, "da haben wirs. Diese fuenf Stunden Schlaf fehlen ihnen !"

"Herr Direktor", meint Kunibert, "mein Gehalt entspricht nicht meinen Faehigkeiten !"
"Das weiss ich", antwortet der, "aber wir koennen sie ja nicht verhungern lassen."

"Herr Ober", meint Kunibert im Restaurant, "auf meinem Teller sitzt eine Fliege und grinst mich dauernd an !"
Darauf der Ober: "Tut mir aufrichtig leid, mein Herr, aber es ist schwer ernst zu bleiben wenn man Sie essen sieht."

"Herr Ober", reklamiert Kunibert, "auf der Speisekarte ist ein Druckfehler."
Aber wieso denn ?" "Hier steht Kalbsleber. Sie haben mir aber Kalbsleder serviert !"

"Herr Ober, ein Steak !" kommandiert Kunibert, "250 Gramm genau, ohne Fett, nicht zu roh !"
Darauf der Ober schnippisch: "Und welche Blutgruppe soll das Rind haben?"

Schueler: Herr Prof., pflegen sie ihre Glatze mit Xyladekor
(Holzpflegemittel) ?
Lehrer : Du hast auch nur einen Rollkragenpulli damit man das
Gewinde nicht sieht.

In der Schule, waehrend des Religionsunterrichtes, gaehnt ein Schueler ostentativ. Darauf der Lehrer zu ihm:
"Tobias 6, Vers 3. O Herr, er will mich fressen."
Darauf der Schueler:
"Apostelgeschichte 10, Vers 3 zweiter Absatz: Herr, ich habe noch nie etwas Unreines gegessen."

Der Lehrer zu seinen Schuelern:: "Und morgen erklaert Ihr mir bitte was ein Gentleman ist, Ihr habt bis morgen Zeit zum ueberlegen"
Im Bus sieht der Kleine Max eine schwangere Frau und ueberlaesst ihr seinen Platz. Darauf antwortet diese: "Du bist aber ein kleiner Gentleman"
In der Schule antwortet Max dann:
"Ein Gentleman ist ein Mann der eine werdenen Mutter sitzen laesst"

Schueler 1: Der Herr Hummel ist so dumm!
Schueler 2: So hummeldumm!

Herr lass es Hirn regnen.

S: "Sie duerfen diktieren, Herr N.!"
N: "Ich bin Ihnen zu grossem Dank verpflichtet!"

Oh Herr! Schmeiß ein wenig Hirn herunter!

O Herr, schmeiß Hirn vom Himmel, und schenke es meinem PC.

"Herr Doktor", klagt Kunibert, "mein Rheuma wird immer schlimmer !"
"Haben Sie denn die empfohlenen Katzenfelle nicht ausprobiert ?"
"Doch schon, aber ich kriege das Zeug einfach nich runter !"

Kunibert hat Flohbisse. Der Arzt reibt ihn kraeftig mit Alkohol ein. Als Kunibert am naechsten Tag kommt, fragt der Arzt: "Na, hat's geholfen ?"
"Teils, teils, Herr Doktor. Einige Floehe sassen heute morgen auf der Bettkante und sangen ' Heute blau und morgen blau '."

"Herr Ober, wie heisst dieses Gericht ?" fragt Kunibert.
"Quer durch den Garten."
"Ach so, dann muss ich wohl den Kompost erwischt haben."

"Herr Ober, mein Tisch wackelt !" beschwert sich Kunibert.
"Ja, mein Herr", antwortet der Ober, "in diesem Restaurant ist eben alles fuer die Gaeste in Bewegung !"

Letzte Worte eines Gasts im Lokal:
– „Herr Ober, in meiner Suppe schwimmt eine Fliege.“
– „Herr Ober, das Steak ist zäh wie Leder.“
– „Ich nehme das Pilzragout.“
– „Ich hoffe, das Messer schneidet gut…“

Ein Missionar im Dschungel. Plötzlich sieht er vor sich einen riesigen Löwen. Er fällt auf die Knie und betet zu Gott, er möge ihn beschützen. Plötzlich kauert auch der Löwe nieder und beginnt zu beten. Der Missionar ist glücklich: Ein Wunder, Gott hat ihn gerettet! Da hört er das Gebet des Löwen: „Komm Herr Jesus, sei unser Gast, …“

„Oh Herr, schmeiß Hirn vom Himmel Richtung .“

Herr, gib mir Geduld! Aber schnell!

Silvia bekommt jedes Jahr ein uneheliches Kind. Eines Tages besucht sie der Pfarrer, um ihr ins Gewissen zu reden:
„Liebe Tochter, ich habe dich nie anders als schwanger gesehen!“
„Zu dumm, Herr Pfarrer, wären Sie doch nur eine Viertelstunde ehergekommen…“

Und er trat vor den Altar und sprach:
„Herr, bitte sage mir, wie lange werde ich noch leben?“
Und aus dem Himmel dröhnte eine Stimme: „fünf… vier… drei… zwei… eins…“

„Herr Doktor. Ich hab mich doch heute beim Golfspielen genau zwischen Loch 1 und Loch 2 verletzt.
Doktor: So ein Aerger: Da halten die Pflaster doch so schlecht.

Der Lehrer einer DDR-Grundschule zu seinen Schülern:
„Hört mal Kinder, nächste Woche besucht uns der Genosse Erich Honecker, wer kann den zur Begrüssung ein Gedicht aufsagen?“
Meldet sich einer:
“ Unsere Katze hat Junge bekommen, sechs an der Zahl,
fünf sind Kommunisten, eins ist noch neutral.“
„Prima“, lobt der Lehrer, „das sagst Du dann auf.“
Woche später, Honcker in der Schule:
„Na Kinder, wer kann mir denn mal ein Gedicht aufsagen ?“
„Der Hansi, der kann ein ganz tolles Genosse Honecker“, sagt der Lehrer.
Hansi:“ Unsere Katze hat Junge bekommen, sechs an der Zahl,
fünf sind jetzt im Westen, eins ist nicht normal.“
Der Lehrer vollkommen entsetzt: „Aber Hansi, wie kann den sowas passieren. Letzte Woche ging das Gedicht ja noch ganz anders.“
„Ja Herr Lehrer, letzte Woche waren die Katzen ja auch noch blind.“

Biologieunterricht.
„Wie unterscheiden sich eigentlich Mann und Frau?“ stellt der Lehrer seine bedeutungsvolle Frage.
Wolfgang beantwortet sie knapp und präzise:
„Eigentlich gar nicht, Herr Berger. Hinten sind sie gleich und vorne passen Sie zudammen.“

„Mußt Du immer das letzte Wort haben, Dagmar?“
„Aber, Herr Weber, woher soll ich denn wissen, daß Sie nichts mehr sagen wollen?“

„Wenn man dem Lehrer begenet, dann nimmt man seine Mütze ab.“
„Ich habe meine Mütze nicht bei mir, Herr Lehrer“, antwortet Fritzchen.
„Du hast sie doch auf dem Kopf.“
„Die gehört meinem Bruder.“

In der Biologiestunde fragt der Lehrer die Klasse:
„Werr kann mir sagen, warum der Hahn beim Krähen die Augen schließt?
Fritzchen meldet sich. „Er kanns auswendig, Herr Lehrer.“

Der Biologielehrer fragt seine Klasse:
„Kann mir jemand einen anderen Ausdruck für Staubgefäße nennen ?“
„Mülleimer, Herr Lehrer“ antwortet Ernie.

Der Herr Lehrer Kleinheisterman beschließt, seiner Klasse endlich einmal Sauberkeit beizubringen. Und bald darauf erwischt er einen, der sich offentsichtlich überhaupt nicht gewaschen hat. Darum schickt er den Kerl auf der Stelle nach Hause. Da kommt am nächsten Tag die ganze Klasse ungewaschen zur Schule.

„Herr Müller“, fragt Daniel den Klassenlehrer, „kann man für etwas bestraft werden, was man nicht getan hat?“
„Natürlich nicht ! Das wäre ungerecht !“
„Klasse. Ich hab nämlich meine Hausaufgaben nicht gemacht !“

Herr Meyer kommt zum Lehrer und fragt aufgeregt: „Warum haben Sie meinen Jungen nach Hause geschickt?“
„Aber er hat mir gesagt, daß seine Schwester Schach hat.“
„Ja, das stimmt. Aber sie wohnt in Amerika.“

Der Schulinspektor kommt in die Klasse und stellt stundenlang eine Frage nach der anderen. Schließlich fragt er die Klasse: „Will vielleicht jetzt jemand etwas von mir wissen?“
Hansi meidet sich: ,Wann geht ihr Bus, Herr Schulinspektor?“

Auf einem Dorf in der ehemaligen DDR zur Zeit der SED-Herrschaft: Ein Pfarrer wird zum Sterbebett eines Mannes gebeten, der ihm als tiefgläubiges Gemeindemitglied bekannt ist. Als er gerade in dessen Haus eintreten will, kommt gerade der Dorf-Parteisekretär heraus.
Hämisch grinsend sagt der: „Wegen Paul brauchst du dich nicht zu bemühen, der ist gerade in die Partei eingetreten.“
Der Pfarrer ist zuerst sprachlos, dann stürmt er jedoch in Pauls Sterbezimmer: „Paul, wie konntest du das tun ? Wenige Minuten, bevor du vor des Herren Thron trittst, verlässt Du unsere Herde !?“
Auf dem Gesicht des Sterbenden erscheint ein hintergründiges Lächeln: „Ach, wissen Sie, Herr Pfarrer, wenn schon einer sterben muss, dann soll es wenigstens jemand von den Halunken sein!…“

In einer Drogerie. Kunde: „Genosse Drogist, ich hätte gern Rasierklingen. Aber gute. Haben Sie Gilette ?“ Drogist: „Haben wir nicht. Kommen Sie nächste Woche noch mal vorbei !“
Eine Woche später. Kunde: „Genosse Drogist, wie ist die Sache mit den Gilette?“
Drogist: „Leider immer noch nichts.“
Der Kunde geht.
Verkäuferin: „Aber Herr Wilke, warum schicken Sie den Kunden immer wieder weg ? Unterm Ladentisch sind doch genug Gilette !“
Drogist: „Liebe Christiane, solange der Kunde Genosse zu mir sagt, soll er sich meinetwegen mit Hammer und Sichel rasieren!“

„Schreiben Sie bitte Wichtig – unbedingt lesen! ganz groß außen drauf, Frälein Bechler. Ich möchte, daß alle im Betrieb informiert sind.“
„Herr Direktor, dann ist es besser wenn man draufschreibt Geheimsache, streng vertraulich!…“

Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >

Zufallswitze