Tagged: Laden - WITZE

Im Schreibwarenladen in Potsdam. Zwei Volkspolizisten warten hintereinander in der…

Im Schreibwarenladen in Potsdam. Zwei Volkspolizisten warten hintereinander in der Schlange. Als der erste nach seinem Wunsch gefragt wird, antwortet er: „Ich hätte gern ein Heft mit runden Karos.“Die Verkäuferin erklärt ihm hilflos, daß das nicht möglich sei. Der Polizist verläßt enttäuscht den Laden. Sein Kollege, der dann an der Reihe ist, spricht die junge Dame beschwichtigend an: „Sie müssen schon entschuldigen. Die Volkspolizei kann sich ihre Leute auch nicht mehr aussuchen.“„Schon gut, was wollen Sie haben?“„Tja, ich hätte gern einen Globus von Cottbus.“


Unser Bundeskanzler Kohl muß mal wieder nach London. Aber weil…

Unser Bundeskanzler Kohl muß mal wieder nach London. Aber weil er auch dort immer viel Hunger hat, fragt er vorher seinen Freund Genscher:„Hör mal, du bist doch weltweit gereist. Wenn ich jetzt in London Hunger habe, was mach ich dann?“Sagt Genscher, „Was willst du denn gerne essen?“„Na, Apfelkuchen hätt ich gerne!“„Ganz einfach, du gehst in den Bäckerladen und sagst: Appelpei (Apple-Pie)!“In London probiert „unser aller Kanzler“ dann sein Englischwissen. Ab in den Bäckerladen – die Verkäuferin fragt ihn:„Yes, Sir?“„Ahhh, ähh …Appelpei!“Und.. er bekommt sein heißgeliebtes Stück! Unser Bundeskanzler muß aber länger als geplant bleiben. Und jeden Tag Apple-Pie ist dann auf die Dauer auch langweilig. Er ruft den Genscher an:„Also hör mal, jeden Tag den dußligen Apfelkuchen! Ich möchte auch mal Brot haben!“„Ok, Helmut“ sagt Genscher, „Geh in den Bäckerladen und sage: Bred!“Helmut stürzt in den Laden. Die Verkäuferin: „Yes, Sir?“„Bred!“„White-Bread or Dark-Bread?“ fragt die Verkäuferin.„…..,….Appelpei!“

Ein Oesterreicher ist es Leid, dass er in seinem Heimatland…

Ein Oesterreicher ist es Leid, dass er in seinem Heimatland immer verarscht wird, also denkt er sich er wandert nach Deutschland aus. Aber vorher besucht er an der Wiener Volkshochschule einen Kurs „Hochdeutsch fuer Oesterreicher“. Er besteht den Kurs mit Auszeichnung. Dann zieht er nach Muenche. Dort will er sofort seine Deutschkenntnise ausprobieren. Er geht in den den nächsten Laden und sagt im besten Hochdeutsch:“Ich hätte gern ein paar Weisswuerste!“Verkaeuferin:“Sinds a Oesterreicher???“Oe:“Woher wissen sie den das??“V.:“ Sie sind in am Blumengeschaeft.“

Häschen geht in den Laden. Haddu Möhrensaft mit Zucker? -…

Häschen geht in den Laden. „Haddu Möhrensaft mit Zucker?“ – „Nein, aber wir haben Möhrensaft.“Häschen schüttelt den Kopf und fragt am nächsten Tag wieder:„Haddu Möhrensaft mit Zucker?“ – „Nein.“Am dritten Tag hat es die Ladenbesitzerin leid. Sie öffnet eine Flasche mit Möhrensaft und schüttet drei Teelöffel Zucker hinein. Das Häschen kommt auch prompt.„Haddu Möhrensaft mit Zucker?“ – „Ja, soeben frisch zubereitet.“ – „Igittegitt!“

Fritzchen kommt in ein katholisches Internat. Eines Morgens fragt der…

Fritzchen kommt in ein katholisches Internat. Eines Morgens fragt der Erzieher:„Habt ihr vorhin den buschigen Schwanz gesehen, der blitzschnell den Baum hinauflief? Was war das wohl für ein Tier?“Da sagt der Kleine:„Ick würde sagen, det war ein Eichhörnchen. Aber wie ick den Laden hier kenne, war det sicher der Heilige Geist.“


Kommt eine Blondine in ein Elektrofachgeschäft und sagt Ich hätte…

Kommt eine Blondine in ein Elektrofachgeschäft und sagt „Ich hätte gern den Aktions-Fernseher dort oben im Gestell“.Der Ladeninhaber antwortet nur kurz :“Wir verkaufen nichts an Blondinen“.Am nächsten Tag ist nur der Lehrling da.Die Blondine will es noch einmal probieren, geht hinein:“Ich möchte gern den Fernseher da oben“. Die Antwort:“Wirverkaufen nicht an Blondinen. Die Blondine denkt sich wütend, „na warte, denenen zeig ichs“. Sie lässt sich dieHaare schwarz färben, schminkt sich und geht wieder in den Laden: „Ich hätt gern den kleinen Fernseher dort“.Meint der Ladenbesitzer, „das da oben ist ein Toaster und wir verkaufen immer noch nicht an Blondinen“.

Ein Mann hat sich einen Anzug nähen lassen. Er kommt…

Ein Mann hat sich einen Anzug nähen lassen. Er kommt nun das gute Stück abzuholen.Er zieht die Jacke an.„Aber die kneift ja so an der Schulter.“,,Kein Problem“, sagt der Schneider, „ziehen Sie die linke Schulter etwas nach vorne. Sehen Sie, so passt sie.“„Ja, aber der linke Armel ist doch zu kurz.“„Kein Problem“, darauf der Schneider, „die rechte Schulter etwas hochgezogen, den Arm ein wenig angewinkelt, den Rücken leicht nach vorne gebeugt und schon sitzt das Teil wie angegossen.“Jetzt ist der Kunde zufrieden, bezahlt und geht in gekrümmter und verbogener Haltung aus dem Laden. Kommen ihm zwei Männer entgegen.Sagt der eine: „Schau mal, der arme Behinderte.“Der andere: „Aber was für ein Schneider!!“

Kommt das Häschen in einen Laden: Haddu leere Akkus? -…

Kommt das Häschen in einen Laden: „Haddu leere Akkus?“ – „Nein, ich habe keine leeren Akkus“ Am nächsten Tag kommt des Häschen wieder: „Haddu leere Akkus“ – „Nein, ich habe keine leeren Akkus. „Am nächsten und übernächsten Tag auch, da beschließt der Verkäufer, doch leere Akkus zu besorgen. So dann einige Tage später: „Haddu leere Akkus?“ – „Ja, heute habe ich leere Akkus,“ – „Muddu aufladen!“

Die Verkaeuferin im Laden zu dem kleinen Maedchen, das die…

Die Verkaeuferin im Laden zu dem kleinen Maedchen, das die Puppe kaufen moechte:“Nimm doch diese, die kann gehen, weinen und sogar Pippi machen!“ Das Maedchen: „Das kann meine kleine Schwester doch auch. Ich moechte lieber eine richtige Puppe!“