Werde unser Fan

Unser Tipp

Du kannst dir hier alle lustigen Witze und krassen Sprüche kopieren und sie dann per Whatsapp über dein Hand versenden, per email an deine Freunde schicken oder sie auf deiner Facebook Pinwand posten :-)

Witze Rubrik: Juristen

„Ich liebe Dich auch.“
„Dann steht ja jetzt Aussage gegen Aussage.“

Warum Beziehungen von Juristen so unromantisch sind.

Was sind 1000 Rechtsanwälte aneinandergekettet auf dem Meeresgrund?
Ein guter Anfang…

Was ist der Unterschied zwischen einem Juristen und Gott?
Gott denkt nicht, er sei ein Jurist.

„Zeuge Lehmann, was ist ihr Vater ?“
„Erkältet, Herr Richter !“
„Was er tut, will ich wissen !“
„Er niest schrecklich, Herr Richter.“

Ja, Herr Richter, ich bin eben ein Pechvogel. Monatelang habe ich gewissenhaft die Unterschrift meines Chefs nachgeahmt und jetzt, da ich es endlich perfekt kann, ist die Firma pleite.

Statt Ratten sollen jetzt Juristen als Versuchstiere eingesetzt werden. Die Sache hat nämlich einen eintscheidenden Vorteil:
Selbst die abgebrühtesten Wisseschaftler möchten Ratten nicht alles antun. Allerdings hat sie auch einen Nachteil:
Die Ergebnisse lassen sich schlechter auf Menschen übertragen…

Fragt der junge Richter seinen ergrauten Kollegen:
„Ich habe da einen Schwarzbrenner, der Zwetschgengeist gemacht hat. Wieviel soll ich ihm wohl geben?“
„Auf keinen Fall mehr als fünf Mark pro Liter!“

Bei Gericht in Grönland fragt der Staatsanwalt den Angeklagten:
„Wo waren Sie in der Nacht vom 18. November zum 16. März?“

Beim Examen wird der Jurist gefragt:“Was hoch ist die Höchsstrafe für Bigamie?“
Erwidert der: „Zwei Schwiegermütter!“

Die Grenze zwischen Himmel und Hölle war von Unbekannten beschädigt worden. Der Teufel schickt folgendes Telegramm an die Engel:
„Unsere Rechtsanwälte hier unten meinen, dass der Himmel die Reparatur vornehmen muss.“
Die Engel antworten:“ Müssen wir wohl. Können nämlich hier oben keinen Rechtsanwalt finden…“

„Warum sind sie denn dreimal hintereinander ins selbe Geschäft eingebrochen?“
„Das war so, Herr Richter: Das erste Mal habe ich ein Kleid für meine Frau mitgenommen, die beiden anderen Male musste ich es umtauschen!“

Richter: „Wann haben Sie denn gemerkt, dass das Grundstück bewacht war?“
Angeklagter: „Als ich die Zähne von dem Dobermann in meinem Hintern spührte!“
Darauf wendet sich der Richter an den Zeugen und fragt: „Stimmt das, Herr Dobermann?“

Der Verteidiger hält ein flammendes Plädoyer für den Angeklagten und weist die absolute Unschuld seines Mandanten nach. Der Richter ist sichtlich ergriffen: „Ja, Herr Verteidiger, Sie haben völlig recht!“
Der Staatsanwalt erhält das Wort, weist dem Angeklagten Punkt für Punkt die abscheuliche Tat nach und fordert die Höchststrafe.
Der Richter nickt: „Sie haben voellig recht, Herr Staatsanwalt.“
Da meldet sich der Schöffe: „Aber Herr Richter, sie können doch nicht beiden gleichzeitig recht geben!“
Der Richter:“Tja, da haben Sie auch wieder recht!“

Der Richter: „Die nächste Person, die die Verhandlung unterbricht, wird nach Hause geschickt!“
Der Gefangene: „Hurra!“

Richter:“Angeklagter, erst nahmen Sie dem Kläger die Brieftasche weg und dann ohrfeigten sie ihn auch noch! Warum taten Sie das ?“
„Weil die Brieftasche leer war!“

Angeklagter: „… also, Herr Richter, ihnen kann man es aber auch nie recht machen! Breche ich ein, werde ich verurteilt, breche ich aus, werde ich auch verurteilt…“

„Angeklagter, hatten Sie einen Genossen, als sie den Einbruch ausführten ?“
„Nein, Herr Richter, ich war vollkommen nüchtern!“

Müller geht an Krücken.
„Was ist dir denn passiert?“
„Autounfall.“
„Schrecklich. Kannst du nicht mehr ohne Krücken gehen?“
„Weiss nicht. Mein Arzt sagt ja, mein Anwalt nein!“

„Schämen Sie sich nicht, Angeklagter, in Ihrem Alter noch einen Fernsehapparat zu stehlen?“
Angeklagter: „Aber in meiner Jugend, Herr Richter, gab es doch keine!“

Der Richter fragt: „Wie kam der Kommissar in den Schwimmingpool?“
„Ganz einfach“ erwidert der Angeklagte „er fragte mich: Wie kam der Einbrecher in den Schwimmingpool?“

Richter:“Ich spreche Sie hiermit frei von der Anklage, sie hätten die 10.000 DM gestohlen.“
Angekl.:“Prima. Darf ich das Geld dann behalten?“

Richter:“Ihr Name ?“
Zeugin :“Maria Müller.“
Richter:“Ihr Beruf ?“
Zeugin :“Hausfrau.“
Richter:“Ihr Alter ?“
Zeugin :“29 Jahre und ein paar Monate.“
Richter – leicht grollend:“Hm, wieviele Monate ?“
Zeugin – leise verschämt:“138 …“

„Angeklagter, sind Sie eigentlich verheiratet?“
„Ja !“
„Mit wem ?“
„Mit einer Frau !“
„Mein Gott, das ist ja wohl klar !“
„So klar ist das nicht, meine Schwester ist zum Beispiel mit einem Mann verheiratet !“

Erste Tagsatzung vor Gericht. Die Zeugin kann nicht erscheinen, da sie ein Kind bekommt. Also wird die Verhandlung vertagt. Nach drei Wochen teilt der Anwalt dem Richter mit:
„Die Zeugin hat entbunden, sie kann neu geladen werden…“

Vorsitzender: „Erkennen sie in dem Angeklagten den Mann wieder, der Ihnen Ihr Auto gestohlen hat?“
Zögert der Zeuge: „Nach der Rede des Herrn Verteidigers bin ich mir nicht mehr sicher, ob ich überhaupt jemals ein Auto besessen habe…“

Der Richter zum Angeklagten: „Bekennen Sie sich schuldig ?“
„Das kann ich zur Zeit noch nicht sagen, muss erst mal hören, was die Zeugen alles wissen.“

„Wo waren Sie in der fraglichen Nacht zwischen 2 und 3 Uhr ?“
„Im Bett.“
„Zeugen ?“
„Ich habs versucht, Euer Ehren… „

Richter: „Angeklagter, wann arbeiten Sie eigentlich?“
„Dann und wann.“
„Und was?“
„Dies und das.“
„Und wo?“
„Hier und dort.“
„Gut, Sie kommen ins Gefängnis.“
„Und wann werde ich wieder entlassen?“
„Früher oder später.“

„Angeklagter, Sie stehen hier vor Gericht, weil sie eine undefinierbare Flüssigkeit als Lebenselixier verkauft haben. Sind sie eigentlich in dieser Hinsicht schon vorbestraft?“
„Ja, einmal 1754 und zum zweiten Mal 1899!“

Richter: „Ich kenn sie doch! Hab sie schon tausendmal gesehen! Sie sind doch sicher vorbestraft!“
Angeklagter: „Nein. Ich bin Türsteher im Eros-Center…“


Zufallswitze