Werde unser Fan

Unser Tipp

Du kannst dir hier alle lustigen Witze und krassen Sprüche kopieren und sie dann per Whatsapp über dein Hand versenden, per email an deine Freunde schicken oder sie auf deiner Facebook Pinwand posten :-)

Witze Rubrik: Schulwitze

Seite 1 2 3 >

Biologieunterricht.
„Wie unterscheiden sich eigentlich Mann und Frau?“ stellt der Lehrer seine bedeutungsvolle Frage.
Wolfgang beantwortet sie knapp und präzise:
„Eigentlich gar nicht, Herr Berger. Hinten sind sie gleich und vorne passen Sie zudammen.“

„Wer von Euch kann mir etwas immergrünes nennen?“ fragt der Biologielehrer die Klasse
Monika meldet sich voller Eifer: „Tiefkühlspinat“

Denksportaufgabe.
„Also Manfred“, sagt der Mathelehrer, „dein Vatergeht von München in Richtung Augsburg. Er legt pro Stunde 4 Kilometer zurück. Dein Onkel geht zwei Stunden später von derselben Stelle los, mit einer Geschwindigkeit von 5 Kilometern pro Stunde. Wo treffen Sie sich?“
– „In der nächsten Kneipe“

Florian erzählt in der Schule, er habe haeute morgen vier tote Fliegen in der Wohnung gefunden – zwei männliche und zwei weibliche.
Der Lehrer betrachtet ihn skeptisch und fragt: „Woher willst Du denn wissen, daß es männliche und weibliche waren?“
– „Na, zwei klebten am Schnapsglas und zwei am Spiegel!

Tobias hat die Schule satt: „Überall reden sie von Lehrermangel. Nur bei uns fehlt niemals einer !“

Matheuntericht. Der Lehrer fragt: „Welche Zahl kommt nach fünf?“
Hansi denkt nach. „Sechs.“
„Richtig“, sagt der Lehrer, „und was kommt nach acht?“
Hansi blitzschnell: „Die Tagesschau“

„Mußt Du immer das letzte Wort haben, Dagmar?“
„Aber, Herr Weber, woher soll ich denn wissen, daß Sie nichts mehr sagen wollen?“

Fragt die Lehrerin die Schülerin: „Alle vier Jahre hat der Monat Februar neunundzwanzig Tage. Wie nennt man die Jahre, in denen das der Fall ist?“
Dier gefragte überlegt und wiederholt dann die leise Antwort aus der Hinterbank: „Wechseljahre, Frau Meier!“

Der Lehrer weiht seine Klasse in die Geheimnisse des Rechnens ein: „Es gibt Millimeter, Zentimeter, Dezimeter, Quadratmeter, Kubikmeter und …“
„Elfmeter!“ brüllt Hans dazwischen.

„Wasch dir doch mal die Hände!“ mahnt die Mtter ihren Sohn, der gerade zur Schule aufbrechen will.
„Warum?“ mault der Junge. „Ich melde mich ja nicht !“

„Wenn man dem Lehrer begenet, dann nimmt man seine Mütze ab.“
„Ich habe meine Mütze nicht bei mir, Herr Lehrer“, antwortet Fritzchen.
„Du hast sie doch auf dem Kopf.“
„Die gehört meinem Bruder.“

In der Biologiestunde fragt der Lehrer die Klasse:
„Werr kann mir sagen, warum der Hahn beim Krähen die Augen schließt?
Fritzchen meldet sich. „Er kanns auswendig, Herr Lehrer.“

Der Biologielehrer fragt seine Klasse:
„Kann mir jemand einen anderen Ausdruck für Staubgefäße nennen ?“
„Mülleimer, Herr Lehrer“ antwortet Ernie.

Oma fragt den kleinen Robert:
„Na, wie hat dir denn mein Kuchen geschmeckt?“
„Den habe ich meiner Lehrerin geschenckt“, antwortet der Junge.
„Hat sie denn den Kuchen gelobt?“
„Weiß nicht, seitdem fehlt sie.“

„Am letzten Tag vor den Weihnachtsferien läßt der Lehrer die Kinder ein Bild vom Stall in Bethlehem malen.
„Sehr nett“, lobt der Lehrer den kleinen Ulli, „aber was ist das für ein Ding, das du da direkt neben die Kruppe gemalt hast?“
Da blickt Ulli den Lehrer stolz an und erklärt ihm: „Das ist doch der Fernseher!“

Bei einem Schulausflug sollen die Kinder ihre Umwelt kennenlernen.
„Karl, was für eine Fabrik ist denn das dort hinten?“ fragt der Lehrer.
„Keine Ahnung.“
„Gut, dann werde ich dir ein weing Hilfestellung geben. Woher bekommt ihr denn zum Beispiel euren Zucker ?“
„Das weiß ich genau“, ruft Karl mit strahlendem Gesicht. „Den borgt sich meine Mutter immer von unseren Nachbarn!“

Die Lehrerin fragt die ABC-Schützen nach ihren Namen.
„Ich heiße Hannes“, sagt der erste.
„Das heißt nicht Hannes, sondern Johannes“, berichtigt ihn die Lehrerin.
„Und wie heißt du?“ fragt sie den nächsten. „Jokurt, Frau Lehrerin.“

„Wenn man gut stricken kann“, sagt die Handarbeitslehrerin, „dann braucht man überhaupt nicht hinzusehen. Ich, zum Beispiel, kann im Dunkeln stricken und nebenbei ein Buch lesen!“

Der Herr Lehrer Kleinheisterman beschließt, seiner Klasse endlich einmal Sauberkeit beizubringen. Und bald darauf erwischt er einen, der sich offentsichtlich überhaupt nicht gewaschen hat. Darum schickt er den Kerl auf der Stelle nach Hause. Da kommt am nächsten Tag die ganze Klasse ungewaschen zur Schule.

Gestern hast du mir erzählt, du hättest fünf Einser gekriegt. Und jetzt kommst du mit dieser Fünf daher!“
„Konnte ich wissen, das der blöde Lehrer die fünf Einser zusammenzählt ?“

„Wenn ich Generaldirektor wäre“ lautet das Thema des Klassenaufsatzes. Dirk sitzt da, hat die Beine übereinandergeschlagen und schaut in die Luft.
„Na los, warum schreibst du nicht?“ fragt die Lehrerin.
„Ich warte auf die Chefsekretärin zum Diktat !“

Als der kleine Emil aus der Schule kommt, hat sein Vater einen Brief in der Hand und macht ein sehr ernstes Gesicht.
„Dein Lehrer hat mir geschrieben, daß es ihm unmöglich sei, dir was beizubringen“
„Siehst du“, antwortet Emil, „ich habe die ja gleich gesagt, daß er nichts kann!“

Horst schwänzt immer wieder die Schule und geht auf den Fußballplatz. Der Lehrer redet ihm ins Gewissen: „Weißt du, was aus einem Jungen wird, der nichts lernt und nur Fußball spielt ?
„O ja. Der kommt später in die Bundesliga und wird Millionär !“

Die ägyptische Geschichte ist dran. Der Lehrer versucht, seine Begeisterung auf die Schüler zu übertragen: „Peter, was ist also eine Mumie ?“
„Ein eingemachter König !“

Die Klasse macht einen Ausflug in den Zoo. An einem Gehege hängt ein Schild: FRISCH GESTRICHEN. Der Lehrer beginnt mit seinen Erklärungen:
„Betrachtet das Fell dieses Zebras…“
„Mensch“, sagt Bernd enttäuscht, „ich dachte immer, die Streifen wären echt!“

In der großen Pause steht Waltraud mit ihrer Freundin auf dem Schulhof und tritt von einem Fuß auf den anderen.
„Was hast du denn ?“
„Ich muß dringend aufs Klo. Aber ich bin ja nicht blöd und geh jetzt in der Pause!“

In der Physikstunde erklärt der Lehrer die Brechung des Lichtstrahls.
„Was geschieht, wenn ein Licht ins Wasser fällt ?“
Erwin meldet sich: „Dann geht es aus !!“

„Papa, du hast Glück !“
„Wieso?“
„Du brauchst mir für dieses Jahr keine neuen Schulbücher kaufen !“

Lehrer: „Warum enthält Milch Fett?“
Schüler: „Weil sonst das Euter beim Melken quietschen würde !“

„Herr Müller“, fragt Daniel den Klassenlehrer, „kann man für etwas bestraft werden, was man nicht getan hat?“
„Natürlich nicht ! Das wäre ungerecht !“
„Klasse. Ich hab nämlich meine Hausaufgaben nicht gemacht !“

Der Klassenlehrer verteilt Zeugnisse: „Na, Andreas, deinem Vater werden sich bestimmt die Haare einzeln sträuben, wenn er dein Zeugnis sieht !“
„Das glaub ich nicht. Mein Vater hat eine Glatze !“

„Du hast acht Apfel, Claudia“, sagt die Lehrerin, „wenn du deiner Schwester die Hälfte abgibst, behältst du wieviele ?“
„Fünf.“
„Aber Claudia, du wirst doch wohl noch acht durch zwei teilen können!“
„Ich schon, aber meine kleine Schwester nicht !“

Der Lehrer will den Schülern den Begriff Notwehr erklären. Aber zuerst sollen die Schüler versuchen, das Wort zu erklären. Peter meldet sich.
„Na, Peter“, fragt der Lehrer, „was verstehst du unter Notwehr ?“
„Wenn ein Schüler sein Zeugnis selbst unterschreibt !“

Die Lehrerin fragt die Klasse: „Wie heißt das einzige Tier, vor dem der Löwe Angst hat? „
Herbert weiß es: „Die Löwin!“

Herr Meyer kommt zum Lehrer und fragt aufgeregt: „Warum haben Sie meinen Jungen nach Hause geschickt?“
„Aber er hat mir gesagt, daß seine Schwester Schach hat.“
„Ja, das stimmt. Aber sie wohnt in Amerika.“

Im Erdkundeunterricht. „Jens, wie heißen die Einwohner von Mailand?
„Woher soll ich die alle kennen? Das sind doch gut über zwei Millionen!“

Der Schulinspektor kommt in die Klasse und stellt stundenlang eine Frage nach der anderen. Schließlich fragt er die Klasse: „Will vielleicht jetzt jemand etwas von mir wissen?“
Hansi meidet sich: ,Wann geht ihr Bus, Herr Schulinspektor?“

Markus hat ein sehr schlechtes Zeugnis bekommen. Der Vater ist wütend: „Du könntest der beste in der Klasse sein, wenn du nicht so faul wärst!“
„Papa“, fragt Markus, „bekommst du in Deiner Firma das höchste Gehalt?“

In der Schule: „Hans, nenne mir doch einen großen deutschen Fluß!“
„Gern. Welcher soll es denn sein?“

„Kann mir jemand den Begriff ABENDDäMMERUNG erklären?“
„ABENDDäMMERUNG ist, wenn es dem Schüler am Abend dämmert, daß er seine Hausaufgaben noch nicht gemacht hat!“

„Wenn ich so spät von der Schule nach Hause komme, dann kocht meine Mutter vor!“
„Du hast es gut. Meine Mutter macht mir dann nichts mehr warm!“

Lehrer tadelt einen seinen Schüler: „Ach, was soll aus die werden? Du kommst mit diesen Rechenaufgaben einfach nicht klar. Vor vielen Jahren hatte ich auch so einen begriffsstutzigen Knaben in meiner Klasse, und was ist aus ihm geworden? Ich hörte er wurde im Urlaub von einem Hai gebissen!“

Lehrer: „Wenn ich sage: Ich bin schön, welche Zeit ist das?“
Schüler: „Vergangenheit!“

Carlo steht an der Tafel und soll eine Aufgabe lösen. „Also: wenn man zwei Pfund Butter nimmt…“
– „Das heißt jetzt Kilo“, unterbricht ihn der Lehrer verbessernd.
Wundert sich Carlo: „Nicht mehr Butter?!“

„Hans-Herbert, wie buchstabierst du Rhythmus?“
„R..I..T..M..U..S!“
„Aber im Wörterbuch steht R..h..y..t..h..m..u..s!“
„Ja, aber Sie haben mich gefragt, wie ich es buchstabiere!“

Seite 1 2 3 >

Zufallswitze