Markiert: Abend WITZE


Hier findest du lustige Allgemein-Witze und Sprüche aus unserer großen Witze-Sammlung zum Ablachen. Viel Spaß mit unseren witzigen Sprüchen und lustigen Witzen zum Thema Allgemein.

Jungfrau Maria fragt Gott: Darf ich mal 3 Tage auf…

Jungfrau Maria fragt Gott: „Darf ich mal 3 Tage auf die Erde?“Gott antwortet: „Gut, ich rufe dich jeden Abend an.“Am ersten Abend ruft Gott an. Jungfrau Maria meldet sich:„Hallo, hier ist die Jungfrau Maria. Ich habe mir einen Minirock gekauft, ist das schlimm?“Gott antwortet: „Nein, das ist nicht schlimm.“Nächster Abend:„Hallo, hier ist die Jungfrau Maria. Ich war auf einer Party, ist das schlimm?“„Nein das ist nicht schlimm.“Am dritten Abend ruft der heilige Vater wieder an:„Hallo, hier ist Maria, ist das schlimm?…“

Ein Kaufhaus sucht einen Verkäufer für Herrenbekleidung. Zum Personalchef kommt…

Ein Kaufhaus sucht einen Verkäufer für Herrenbekleidung. Zum Personalchef kommt ein junger Mann, der stottert wie verrückt. Der Chef bringt es nicht übers Herz, Ihm zu sagen daß er keinen Stotterer für den Job gebrauchen kann und greift zu einer List, er sagt:„Junger Mann, wenn es Ihnen bis heute Abend gelingt, den Ladenhüter von vor fünf Jahren zu verkaufen, stelle ich Sie ein.“Der Ladenhüter ist ein Anzug mit gestreifter Hose, kariertem Jacket und gepunkteter Weste, das ganze QUIETSCHBUNT.„K…k…k.kein P…p..p.problem Chef, i..ist schon so gut w…w..w.wie verk..k..kauft“ sagt der junge Mann.Als der Chef am Abend in die Herren-Abteilung kommt ist der Anzug auch TATSACHLICH weg! Er fragt den jungen Mann:„Sagen Sie, hat der Kunde denn nichts zu dem Anzug gesagt?“Darauf die Antwort des jungen Mannes:„D..der K…kunde n..nicht , n.nur s..sein B..b..b.lindenhund hat ge..b…bellt…“

Zwei Ehefrauen langweilen sich und gehen auf die Rennbahn. Da…

Zwei Ehefrauen langweilen sich und gehen auf die Rennbahn. Da sie nicht wissen, auf welches Pferd sie setzen sollen, fragt die eine:„Wie oft bist Du fremdgegangen?“„Ich glaube 4 mal, und Du?“„Ich 5 mal, macht zusammen 9.“Sie setzen auf die Nummer 9 und gewinnen. Zuhause erzählen sie ihren Männern, daß sie bei der Pferdewette gewonnen haben, worauf diese beschließen, nächste Woche selber zu gehen.Auf der Rennbahn angekommen, überlegen die Männer, auf welche Nummer sie setzen. Der eine fragt den anderen:„Wie oft kannst Du am Abend?“„So ungefähr 5 mal.“„Ich 6 mal, macht zusammen 11.“Sie setzen auf die Nummer 11, und verlieren.Gewonnen hat Pferd Nummer 2…

Ein Ehepaar will zum Fasching gehen. Sie haben sich schon…

Ein Ehepaar will zum Fasching gehen. Sie haben sich schon Kostüme besorgt. Doch am betreffenden Abend hat die Frau Kopfschmerzen, nimmt Kopfschmerztabletten und legt sich zu Bett. Der Mann muß allein gehen.Nach wenigen Stunden erwacht die Frau und fühlt sich pudelwohl. Sie beschließt, doch noch zum Fasching zu gehen. Da ihr Mann ihr Kostüm nicht kennt, will sie ihn heimlich beobachten. Er tanzt und flirtet mit vielen Frauen. Daraufhin beginnt sie, mit ihrem Mann zu flirten.Schließlich lädt sie ihn in ein benachbartes Schlafzimmer ein und sie verbringen wilde Stunden. Anschließend geht sie nach Hause, setzt sich ins Bett und liest ein Buch. Als ihr Mann kommt, fragt sie ihn, ob er sich amüsiert hätte.Er antwortet: „Nein, ohne Dich habe ich keinen Spaß auf Parties.“„Hast Du getanzt?“„Nein, ich habe ein paar alte Freunde getroffen und wir haben gepokert.Aber der Freund, dem ich mein Kostüm geliehen habe, hat sich köstlich amüsiert…“

Ok , sagte der Interessent, Vermutlich werde ich diesen Bauernhof kaufen….

„Ok“, sagte der Interessent, „Vermutlich werde ich diesen Bauernhof kaufen. Aber da, am Zaun, diese Bienenstöcke; ist das nicht gefährlich mit diesen Bienen?“„Nein“, sagte der Bauer, „die sind völlig ungefährlich. Ich wette mit Ihnen, wenn ich Sie hier nackt anbinde und mit Honig einschmiere, und auch nur eine Biene tut Ihnen etwas zuleide, bekommen Sie den Hof umsonst!“Und so ließ sich der Interessent auf dieses ungewöhnliche Experiment ein…Am Abend kam der Bauer wieder, der nackte, honigbeschmierte Mann hing völlig fertig in den Seilen.„Um Himmels Willen“, rief der Bauer, „haben die Bienen Ihnen etwas angetan?“„Nein“, sagte der Interessent, „das ist es nicht. Aber hat das Kälbchen denn keine Mutter?“

Stolz sitzt der frischernannte Abteilungsleiter in seinem neueingerichtetetn Büro. Als…

Stolz sitzt der frischernannte Abteilungsleiter in seinem neueingerichtetetn Büro. Als ein junger Mann sein Büro betritt, greift er zum Telefon : „…Aber ja Herr Direktor,…wirklich ein reizender Abend gestern bei Ihnen Herr Direktor,….aber ja, bis dann…“. Er hängt wieder ein, wendet sich an den Besucher : „Was kann ich für Sie tun ?“„Nichts, ich will nur das Telefon anschliessen !“

Ein Mann möchte sich beim Fernsehen als Nachrichtensprecher bewerben. Das…

Ein Mann möchte sich beim Fernsehen als Nachrichtensprecher bewerben. Das Vorsprechen klappt auch wunderbar. Aber dem Personalchef ist das dauernde Zwinkern des rechten Auges nicht entgangen, also sagt er: „Wir würden Sie ja sofort nehmen, aber Ihr dauerndes Augenzwinkern können wir unseren Zuschauern leider nicht zumuten!“Da meint der Mann: „Kein Problem, ich nehme vor der Sendung eine Aspirin und alles ist O.K.!“„Na gut, da Ihre sonstigen Qualifikationen so hervorragend sind, probieren wir es gleich heute abend.“Am Abend sitzt der Mann nun vor seinem Nachrichtentisch, da kommt die Durchsage: „Noch 15 Minuten!“.Der Mann holt schnell seinen Rucksack raus und sucht seine Aspirin, dabei befördert er Unmengen an Kondomen ans Tageslicht. Doch schließlich findet er die Tabletten und alles klappt hervorragend. Danach muß er natürlich wieder zum Personalchef, der ihn erst einmal lobt, aber dann noch fragt, wo er denn die ganzen Kondome her hätte.Darauf der Mann:“ Na gehen sie mal mit einem so zwinkernden Auge in die Apotheke und verlangen Aspirin!“

Verheirateter Mann kommt aus dem Urlaub zurück. Er: Super Stimmung, super…

Verheirateter Mann kommt aus dem Urlaub zurück.Er: „Super Stimmung, super Nachtleben… . War echt geil!“Seine Frau: „Was hat der Spaß gekostet?“Er: „15.000 DM“Seine Frau: [Moralpredigt der Frauen halt]Sie entschließt sich den gleichen Urlaub zu machen wie ihr Mann.Sie kommt zurück.Er: „Und wie wars ?“Sie: „Super Stimmung. Super Nachtleben, …)Er: „Und was hats bei dir gekostet?“Sie: „15 DM. Ein Cocktail am ersten Abend in der Disco und dann habe ich so einen Penner wie dich kennengelernt!“

Zwei Frauen unterhalten sich über das gerade erlebte. Während die…

Zwei Frauen unterhalten sich über das gerade erlebte. Während die erste nichts zu berichten hat, schildert die zweite, dass sie einen Mannkennengelernt hat:„Oh, er ist so perfekt, so lieb, und als wir gestern Abend zu einem romantischen Essen zusammengekommen sind, da hat er die fünf Worte zu mirgesagt, die ich immer schon von einem Mann hören wollte!“Meint die andere: „Welche? Doch nicht etwa Willst Du meine Frau werden?“„Nein, er sagte:Lass stecken, heute bezahle ich.“

Sehr verehrte Damen und Herren! In userer heutigen Folge unserer Serie…

Sehr verehrte Damen und Herren!In userer heutigen Folge unserer Serie will ich, Prof. Dr. Dr. Biermann, sie über eine weit verbreitete aber wenig bekannte Tierart informieren.Die grosse Gruppe der Tiere bringt mannigfaltige Formen hervor, so die Aiere, die Biere, die Ciere, die Diere und so fort. Heute wollen wir uns der intensiven Erkundung der Biere witmen.Biere sind heutzutage als Kulturtiere in der ganzen Welt ver- breitet. Die Entstehung und das ursprüngliche Vorkommen des Wild-Bieres (Cervisia silvestre) ist heute nicht mehr nach- zuvollziehen, es ist aber anzunehmen, dass es im mitteleuro- päisch-mediterranen Regionen zuerst auftrat. Vermutlich er- reichte es von hier in Lemming-artigen Wanderungen den afri- kanischen, asiatischen und nordamerikanischen Raum.Im Zuge der menschlichen Entwicklung wurde es schnell domesti- ziert und regional modifiziert, so dass von Cervisia domestica gesprochen werden muss. Aus dem Cervisia domestica, auch als gemeines Bier oder C. communis bekannt, wurden durch gezielte Züchtung auch Spezialformen kreiert. Dazu zählen das Champinon- oder Pilz-Bier (C. pilsen), das Weizenbier (C. weizenäckerensis), das Kölnisch-Wasser-Bier (C. kölschensis) und das Auswanderungs- oder Export-Bier (C. emmigrantis). In neuerer Zeit sind auch noch die Modezüchtungen des Licht-Bieres (C. light) und des Impotenz-Bieres (C. antialkoholensis oder C. kastratensis) dazugekommen.Wenden wir uns nun dem Lebenszyklus des Bieres zu. In der Kultur werden die meisten Biere weit vor dem Erreichen ihrer Lebenserwartung geschlachtet. Dies geschieht rituell durch Enthauptung. Die Biere, die am jüngsten geschlachtet werden sind die Weizen-, Kölnisch-Wasser- und Export-Biere sowie die neuen Modeformen. Die Pilz-Biere haben deutlich bessere Chancen eine geringfügig höheres Lebensalter zu erreichen, doch auch bei diesen bedauernswerten Geschöpfen kommt es zunehmend in Mode, sie bereits im pubertären Alter zu köpfen.Schafft es einmal ein Bier durch geschicktes Tarnverhalten, sich über längere Zeit der Schlachtung zu entziehen, wird es zunächst verschmäht, da man diesem dann einen bitteren Ge- schmack nachsagt. Hat man es entdeckt, wird es trotzdem nicht in die Freiheit entlassen, um in Ruhe seinem Lebensabend ent- gegen zu sehen, sondern man beäugt es kritisch, um es sofort nach Eintritt in die senile Phase als dann sogenanntes oder auch Alt-Bier (Cervisia senilis) zu schlachten. Durch alters- bedingte Verwesungsprozesse hat sich der Geschmack des senilen Bieres derart verändert, dass es eine deutlich verwesungs-süsse Geschmacksnote bekommen hat, die jedoch nicht überall auf Gefallen stösst.Das Sozialverhalten der Biere ist durch alle Formen mehr oder weniger gleich. Das Bier ist ein Gruppen- bis Herdentier. Die kleinste häufig anzutreffende Anzahl ist die Sechser- oder auch Träger-Gemeinschaft. Weit verbreiteter sind jedoch Grossfamilien mit 20 bis 24 Mitgliedern, die es sich in einem sogenannten Kasten gemütlich machen. Hierbei kann es noch zu weiteren Aggregationen von Träger- und Kasten-Gemeinschaften zu den gelegentlich gefundenen Paletten kommen. Derartige Paletten stellen jedoch besondere klimatische Ansprüche, so dass an einem geeigneten Ort meist ganze Paletten-Lager zu einem oft als Bier-Verlag bezeichneten Ökosystem kummulieren. Dabei sind die verschiedensten Arten von Bieren bunt miteinander gemischt, jedoch werden in den Kästen nur selten artfremde Mitglieder geduldet.Innerhalb jeder Träger- oder Kastengemeinschaft bewohnt jedes Individuum stets eine einzelne, genau der Körperform angepasste Behausung, die Flasche. Da sich die Flaschen nicht vermehren können, sind die Bierkäufer aufgefordert, die leeren Bier- behausungen wieder den Bierzüchtern zukommen zu lassen, damit sie von der nächsten Biergeneration bewohnt werden können.Hiermit wären wir bei dem interessanten Vorgang der Bierzucht. Die Bierzucht unterscheidet sich von den meisten anderen Tier- zuchten unter anderem dadurch, dass sie nur selten vom Hobby- züchter ausgeübt werden kann. Ein Bierzüchter wird daher meist ehrfurchtsvoll als Brauer bezeichnet, in Anlehnung an die kommerziellen Züchter der anderen Haustierformen, die Bauern. Zur Vermehrung werden dabei ganze Grossrudel von Bieren in riesigen Gefässen gehalten, die Kessel genannt werden.Durch ständige Kopulationen und die damit umgesetzte Energie der Biere wird eine enorme Menge an Wärme frei, sodass die Kessel gelegentlich bis an den Siedepunkt erhitzt sind. Nur bei lange in Kultur befindlichen Bierarten muss der Mensch hier helfend eingreifen, indem er von aussen Wärme zuführt, um die Bierweibchen in Hitze zu bringen. Um den Energiebedarf der Biere zu decken, müssen den Kesseln zum Beginn eines Zuchtansatzes grössere Mengen an energiereichen Substanzen in Form von Malz, Hopfen und Hefe zugesetzt werden, da die Biere sonst zu schnell erschöpft sind und die Bierweibchen nicht im täglichen Rhythmus ihre Jungen werfen können.Einzig der Sortiervorgang, mit dem die Bierbabys von den Zuchttieren getrennt werden, wird von den professionellen Brauern streng geheim gehalten, sodass hier noch Raum für die zukünftige Forschung bleibt. Die wenigen Hobby-Brauer trennen meist nicht die Eltern von den Babys sondern schlachten, egal welche Altersschicht.Wenn sie also demnächst gedenken, ein Bier zu schlachten, oder eines der seltenen Widbiere als Bierjäger zur Strecke zu bringen, denken sie bitte auch an den wundervollen und viel- gestaltigen Organismus, den das Bier darstellt und legen sie vor dem Verzehr eine Gedenkminute in. Und damit möchte ich mich von ihnen verabschieden und ihnen noch einen schönen Abend wüschen,ihr Prof. Dr. Dr. Biermann

Ein Mann sitzt in Ost-Berlin im Lokal M: Ober, einen Kaffee…

Ein Mann sitzt in Ost-Berlin im LokalM: „Ober, einen Kaffee, bitte“O:“Tut mir leid mein Herr, momentan kein Kaffee verfübar“M:“Was, kein Kaffee, Schweinerei, alles wegen dem Einen..,einen Tee dann bitte“O:“Leider auch kein Tee da.“M:“Auch kein Tee, Sauerei, alles wegen dem Einen!“Darauf steht ein Mann am Nebentisch auf, geht hin, schlägt das Revers seines Mantels zurück, „Kommen Sie bitte mit, wir hätten da einige Fragen…..“Beim anschliessenden Verhör mit dem StaSi- Major:S:“Das sind ja starke Ausserungen, die sie getätigt haben. Wen hatten sie denn gemeint mit dem Einen?“M:“Wen soll ich schon gemeint haben, den Adenauer natürlich, der hat doch das Interzonenhandelsabkommen gekündigt!“S:“Ach so, hm, hm, Adenauer. OK, wir haben sonst keine Fragen, sie können dann gehen.“M: Dreht sich in der Türe fragend um „Schönen Abend die Herren, ach ja, an wen hatten sie eigentlich gedacht?“

Treffen sich drei Bazillen. Meint die erste: Mir gehts eigentlich…

Treffen sich drei Bazillen. Meint die erste: „Mir gehts eigentlich noch recht gut. Ich wohne im Ohr und jede Woche kommt einmal ein Stäbchen und macht meine Wohnung sauber.“Meint die zweite: „Mir gehts auch sehr gut. Ich wohne im Mund und da kommt jeden Morgen und Abend eine Zahnbürste und macht meine Wohung sauber.“Sagt die Dritte: „Mir gehts da recht schlecht. Ich wohne in der Vagina. Da kommt jeden Abend so ein Glatzkopf und weiß nicht, ob er rein oder raus will. Dann wird ihm noch schlecht und er kotzt meine Wohnung voll…“

Drei Bazillen unterhalten sich: Sagt die Erste: Ich leb im Mund…

Drei Bazillen unterhalten sich:Sagt die Erste: Ich leb im Mund, da kommt jeden Tag zweimalne Bürste und macht sauber.Sagt die Zweite: Ich wohn im Ohr, da kommt jede Woche ein Wattestäbchen, und macht sauber.Sagt die dritte:Ich wohn in der F*t*e und da kommt jeden Abend so ein mickrigerGlatzkopf, der weiß nicht, ob er rein oder raus will, und am Ende kotzt er mir die Wohnung voll…

Der alte Melamed kommt in die Stadt, um seinen reich…

Der alte Melamed kommt in die Stadt, um seinen reich gewordendenfrüheren Schüler zu besuchen. Dieser will dem alten Mann eineFreude bereiten und ihm ins Theater mitnehmen. „Aber Sie muessenmir versprechen“, verlangt er, „dass Sie ganz bestimmt vorher dieSocken wechseln.“ Am Abend im Theater verbreitet sich unterZuschauern rund um den Melamed starke Unruhe. „Haben Sie wirklichdie Socken gewechselt, wie ich es Ihnen angeraten habe ?“ fragt derSchueler vorwurfsvoll. Der Melamed ist gekraenkt:“Ich habe gewusst,dass Sie mir nicht glauben werden. Darum habe ich die alten Sockenin der Brusttasche zum Beweis mitgenommen – da, sehen Sie !“

Der Gynäkologe hat die Patientin gründlich …

Der Gynäkologe hat die Patientin gründlich untersucht:„Gnädige Frau, wenn Sie heute Abend Ihren Mann sehen…“ – „Ich habe keinen Mann Herr Doktor!“„Also gut, wenn Sie Ihren Verlobten, oder Freund sehen..“ – „Herr Doktor, ich habe überhaupt noch nie etwas mit einem Mann gehabt.“Der Arzt geht zum Fenster und schaut in den Himmel. Nach fünf Minuten wird die Patientin nervös und will wissen, was los ist. Der Arzt:„Ich warte. Das letzte mal, als das passierte ging im Osten ein Stern auf.“

Übung bei der Bundeswehr. Am Abend vermisst der Gruppenführer einen…

Übung bei der Bundeswehr. Am Abend vermisst der Gruppenführer einen Rekruten. Nach langem Suchen wird er endlich gefunden.Gruppenführer:– „Wo waren Sie denn, Sie sollten sich doch als Baum tarnen?“Rekrut:– „Hab ich ja, bis mich zwei Eichhörnchen entdeckten. Sie kletterten an mir hoch und waren auf einmal in meiner Unterhose. Das habe ich noch ausgehalten, aber dann sagte das eine Eichhörnchen zum anderen: Die Nüsse heben wir uns für später auf, aber die Eichel fressen wir gleich.“

Auf einem Treffen westlicher Geheimdienste im Schwarzwald will man herausfinden, welcher…

Auf einem Treffen westlicher Geheimdienste im Schwarzwald will manherausfinden, welcher der beste ist. Die Agenten bekommen die Aufgabegestellt, ein Wildschwein zu fangen. Alle Teams machen sich auf den Weg.Nach einer Stunde kommen die CIA-Leute zurück. Sie haben einen von Kugelndurchlöcherten Klumpen Fleisch dabei, der nach einigen Untersuchungen alsWildschweinkadaver identifiziert wird. „Nicht schlecht“, sagt die Jury,„100 Punkte“.Nach zwei Stunden kommen die Agenten des Mossad zurück. Sie bringen eineganze Wildschweinfamilie an, jedes Tier mit einem einzigen Kopfschußgetötet. „Nicht schlecht“, sagt die Jury, „200 Punkte“.Man wartet weiter. Es wird Abend. Kurz bevor die Sonne untergeht hört manLärm aus dem Wald. Dann sieht man die BND-Leute ankommen: Vier halteneinen sich verzweifelt wehrenden Hirsch fest, während der fünfte auf dasTier einprügelt und es anbrüllt: „Gesteh, daß Du ein Wildschwein bist.

Der Mann kommt nach Hause zu seiner Frau, nach 10…

Der Mann kommt nach Hause zu seiner Frau, nach 10 Stunden im Büro.Mann: „Liebling, gehen wir jetzt gemeinsam auf das Fest heute Abend?“Frau: „Aber Schatz, ich habe doch gar nichts anzuziehen!“Mann geht an den Kleiderschrank, öffnet ihn, und geht die Kleider durch: „Wie nichts anzuziehen, hier ist das Gelbe, das Rote, das Lindgrüne, gutenAbend Herr Meier, das Blaue…“

Der Vater lauft abends and er Tür des Juniors vorbei…

Der Vater lauft abends and er Tür des Juniors vorbei und hört ihn beten: „Gott schütze meine Mutter, meinen Vater, meine Schwester Nicole undmeine Großmutter!“Der Vater denkt sich, hm, hat er doch den Großvater vergessen. Am nächsten Tag kommt ein Telegramm. Der Großvater ist an einem Herzinfarktgestorben.Am Abend geht der Vater wieder vor die Tür und lauscht: „Gott schütze meine Mutter, meinen Vater und meine Schwester Nicole!“Der Vater denkst sich wieder, daß er doch heute die Großmutter weg gelassen hat. Und wirklich, am nächsten Tag fällt die Großmutter die Trepperunter bricht sich das Genick und ist tot.Abends geht der Vater nun natürlich wieder lauschen: „Gott schütze meine Mutter und meine Schwester Nicole!“Der Vater natürlich vollkommen nervös und denkt sich: „Morgen bin ich eben besonders vorsichtig“ Der Vater geht zur Arbeit und kommt abendswieder zurück, nichts ist passiert.Fragt er seine Frau: „Gibt es denn was neues?“Meint die Frau: „Nö eigentlich nicht – oh, doch, unser Postbote ist gestorben…“

Morgens steht Honnecker steht morgens auf, geht ans Fenster und…

Morgens steht Honnecker steht morgens auf, geht ans Fenster und begrüßt die Sonne:H: „Guten Morgen liebe Sonne.“S: „Guten Morgen Genosse Staatssekretär und Vorsitzender des Staatsrats der Deutschen Demokratischen Republik.“Honnecker fär nach Berlin zum Zentralkommitee zur Arbeit, am Mittag macht er eine Pause, tritt hinaus auf den Balkon und sagt,H: „Guten Tag liebe Sonne.“S: „Guten Tag Genosse Staatssekretär und Vorsitzender des Staatsrats der Deutschen Demokratischen Republik.“Nach Feierabend fährt Honnecker wieder nach Hause, nach dem Abendbrot tritt er noch einmal nach draussen,H: „Guten Abend liebe Sonne.“S: „Jetzt kannst du mich mal, jetzt bin ich im Westen!“

Eine Blondine ist frisch verheiratet und wird von ihrem Mann…

Eine Blondine ist frisch verheiratet und wird von ihrem Mann über die Schwelle in die neue Wohnung getragen. Zuerst trägt ersie in den Flur und er sagt zu ihr: Schau, Schatz, das sind meine Pantoffeln, die sollen um 18 Uhr hier immer stehen, egal, ob ichda bin oder nicht. Dann trägt er sie in die Küche: Schau ,Schatz, das ist dein Herd, hier sollst du jeden Abend um 19 Uhr dasEssen kochen, egal, ob ich da bin oder nicht. Dann trägt er sie ins Schlafzimmer und sagt: Schau, Schatz, das ist unserBett.Darauf antwortet sie: Und hier wird immer um 22 Uhr gevögelt, egal, ob du da bist oder nicht….

Ein Mann bestellt in der Kneipe jeden Abend drei Bier….

Ein Mann bestellt in der Kneipe jeden Abend drei Bier. Die Bedienung fragt ihn, was das bedeutet.„Ein Bier ist fuer mich, eins fuer meinen Bruder in Amerika und eins fuer meinen Bruder in Australien.“Eines Abends bestellt er nur noch zwei Bier.Die Bedienung fragt besorgt, ob was mit einem seiner Brueder passiert sei.„Nein, aber ich habe das Trinken aufgegeben.“

Während viele Deutsche insgeheim bereits den Wunsch aufgegeben haben, sich…

Während viele Deutsche insgeheim bereits den Wunsch aufgegeben haben, sich mit Österreich jemals wiederzuvereinigen, ist der Kanzler überraschend bereits dort. Am Abend gab er eine Pressekonferenz in seinem Hauptquartier am Wolfgangsee. Der Kanzler forderte Österreich offiziell zur sofortigen Kapitulation auf. Sollte man seinen Forderungen nicht nachkommen, werde er von einer Panzerdivision Gebrauch machen. Was der Kanzler zu diesem Zeitpunkt noch nicht wusste, die Division wurde noch auf deutschem Territorium, in der Nähe von Miesbach, von einem dort ansässigen Bauern, der den Panzern das Betreten seines Ackers nicht gestattete, an der Weiterfahrt gehindert. Ob die Panzerdivision jetzt noch vor Wintereinbruch wie geplant den Ort Bad Ischl erobern kann, wird auch von Experten ernsthaft in Zweifel gezogen. Zumal der dortige Bürgermeister auf eine wirksame Verteidigung verzichtet und stattdessen einen Gegenschlag plant. Ziel der Vergeltungsmassnahme soll Kohls Wohnort in Ludwigshafen-Oggersheim sein. Die Oggersheimer haben nach Bekanntwerden der drohenden Gefahr in aller Form bestritten, dass ein Helmut Kohl dort wohnen würde und ebenso die Tatsache geleugnet, den dicken Mann auf dem Foto jemals gesehen zu haben.

Ein leitender Beamter verbringt seinen Urlaub auf einem Bauernhof. Nach…

Ein leitender Beamter verbringt seinen Urlaub auf einem Bauernhof. Nach drei Tagen Entspannung fängt er an sich zu langweilen. Er fragt den Bauern, ob dieser nicht Arbeit fuer ihn hätte. Der Bauer überlegt kurz und sagt dann: „Der Stall könnte mal ausgemistet werden“ (insgeheim denkt er: Ich hoffe, das ist in den 14 Tagen, die der Gast noch im Hause ist, überhaupt möglich). Der Bauer fährt anschliessendzum Markt, um seine frischen Erdbeeren zu verkaufen. Als er nach drei Stunden nach Hause kommt ist der Stall bereits vollständig gemistet.Er denkt, unsere Staatsdiener scheinen ja wirklich belastbar zu sein. Am nächsten Tag fragt der Gast erneut nach Arbeit. Der Bauer antwortet, er habe seine letzte Kartoffelernte noch im Keller. Der Gast möge diese doch mal sortieren. Die grossen in die Verkaufskisten und diekleinen in die Tierfutterkiste… Am späten Abend kehrt der Bauer nacheiner ausgiebigen Sauftour heim. Er denkt sich: Nun will ich doch malschauen, ob dieser Gast schon mit seiner Arbeit fertig ist…Er geht in den Keller, nichts ist bisher gemacht. Dafür sieht er inder Ecke eine jämmerliche Gestalt mit einer Kartoffel in der Hand,die ständig schluchzt:“ Ich bin seit 25 Jahren im Staatsdienst, ichhabe immer treu gedient …… Warum muss ich jetzt eine Entscheidung treffen???

Ein Mann hatte einen ziemlich heiteren Abend und steht am…

Ein Mann hatte einen ziemlich heiteren Abend und steht am Morgen mit einem mächtigen Brummschädel auf. Er zieht die Gardienen auf und traut seinen Augen kaum. Dort unten auf der Strasse steht neben dem Hydranten doch tatsächlich ein ausgewachsener Pinguin.Der Mann denkt sich „Gestern hast Du aber wirklich übertrieben“, reibt sich noch mal die Augen und zwickt sich in die Backen, aber es hilft nichts, der Pinguin steht immer noch dort. Da er ein Tierfreund ist, zieht er sich an, geht nach unten und nimmt den Pinguin mit aufs Polizeirevier, um zu fragen, was er bloss mit dem Tier machen soll.Der Polizeibeamte dort sagt ihm: „Tja guter Mann, ich weiss leider auch nicht, wohin mit dem Pinguin. Wieso gehen sie mit ihm nicht einfach mal in den Tierpark.“Der Mann bedankt sich und zottelt mit dem Pinguin davon. Am anderen Tag begegnet der Polizist dem Mann zufällig in der Stadt und der hat den Pinguin immer noch bei sich.Sagt der Polizist: „Sagen sie mal, habe ich ihnen nicht gesagt, dass sie mit dem Pinguin in den Tierpark gehen sollen?“„Ja klar“, entgegnet der Mann, „da waren wir gestern ja auch, aber heute gehen wir ins Kino“.